Social Media Button

Instagram

Mitteilungen der Gemeinde

04.07.2022

Letzter Arbeitstag im Traumjob

43 Jahre lang war Marina Kunicke als Erzieherin tätig. Am 30. Juni 2022 hatte sie ihren letzten Arbeitstag und wurde von den Kindern aus dem Kinderhaus Fantasia sowie ihren Kolleginnen und Kollegen in den Ruhestand verabschiedet. Einen Tag vorher besuchte Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke seine Mitarbeiterin in der kommunalen Einrichtung. Mit einem Blumenstrauß bedankte er sich bei seiner Mitarbeiterin für ihre langjährige, zuverlässige Arbeit in der Gemeinde.

27.06.2022

Achsenentwicklungskonzept Pankow-Wandlitz

Berlin und das Berliner Umland sind in vielen Teilen von großen Wachstumsdynamiken geprägt. Ein historisch gewachsener Siedlungsstern bildet das Rückgrat für verschiedene Entwicklungsachsen, auf die der Landesentwicklungsplan Berlin-Brandenburg (LEP HR) reagiert. Eine dieser Siedlungsachsen konzentriert sich auf den Berliner Nord-Osten und das angrenzende Umland vom Berliner Bezirk Pankow bis nach Wandlitz. Diese Achse entlang der Bahnschienen zwischen Pankow und Wandlitz soll gemeinsam entwickelt werden. Dazu soll ein sogenanntes Achsenentwicklungskonzept aufgestellt werden, welches auf das Wachstum der Region reagiert.

20.06.2022

Endlich wieder Schlendermeile

Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause fand am 18. Juni 2022 wieder die beliebte Schlendermeile in Panketal statt. Die Besucherinnen und Besucher nutzten das sommerliche Wetter, um sich an den Ständen entlang der Schönower Straße über ortsansässige Firmen und Vereine zu informieren, kulinarische Köstlichkeiten zu probieren oder sich bei einem kühlen Getränk zu unterhalten. 

16.06.2022

Seniorentag 2022

Im Rahmen der 28. Brandenburgischen Seniorenwoche fand am 16.06.2022 der Seniorentag der Gemeinde Panketal in Kooperation mit dem Seniorenpflegeheim Eichenhof & Rotunde statt. Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke eröffnete die Veranstaltung auf dem Gelände des Seniorenpflegeheims im Ortsteil Zepernick und brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass sie nach zwei Jahren Corona-Unterbrechung endlich wieder stattfinden konnte. Sein Dank galt dem Seniorenbeirat, der sich gemeinsam mit dem Eichenhof um Organisation und Durchführung kümmerte. Er nutzte den sonnigen Nachmittag, um mit den Seniorinnen und Senioren in lockerer Atmosphäre ins Gespräch zu kommen.

14.06.2022

Ab 20. Juni: Vollsperrung der L200 in Richtung Bernau

Nach Abschluss der vorbereitenden Arbeiten unter Vollsperrung der Birkholzer Straße beginnt ab Montag, dem 20.06.2022, der nächste Bauabschnitt. Das bedeutet, dass die Landesstraße L 200 zwischen der Autobahnausfahrt Bernau-Süd und der Birkholzer Straße ab Anfang nächster Woche nur in Richtung Berlin befahren werden kann. 

13.06.2022

Straßensperrungen wegen Schlendermeile

Nachdem die Schlendermeile in den vergangen zwei Jahren pandemiebedingt ausfallen musste, wird sie in diesem Jahr wieder stattfinden. Am Samstag, dem 18.06.2022, verwandelt sich die Schönower Straße im Zepernicker Ortszentrum von 14:00 bis 20:00 Uhr zur Fußgängerzone. In diesem Zusammenhang wird es zu weitreichenden Straßensperrungen kommen.

01.06.2022

Videos erklären Konzepte

Derzeit werden in der Gemeinde Panketal verschiedene Konzepte erstellt: das Integrierte Gemeindeentwicklungskonzept (IGEK) Panketal 2030, das Radverkehrskonzept und das Klimaschutzkonzept. Da dies sehr komplexe Themenfelder sind, wurden drei Erklärvideos erstellt, in denen das Wichtigste zusammengefasst wurde.

Die Videos sind neben vielen anderen Informationen zu den einzelnen Konzepten auf der Homepage in der Kategorie "Übergeordnete Planungen" (Rathaus > Orts- und Regionalplanung > Übergeordnete Planungen) zu finden. Oder Sie folgen den unten stehenden Links, die direkt dorthin führen.

Übergeordnete Planungen

Erklärvideo zum IGEK 2030

Erklärvideo zum Radverkehrskonzept

Erklärvideo zum Klimaschutzkonzept

31.05.2022

Umfrage zum Thema Pflege startet

Nun ist es soweit! Das Team "Aufwind vor Ort" startet im Rahmen des Projektes „Pakt für Pflege- Pflege vor Ort“ mit der Befragung. Hierbei können alle mitwirken, die pflegende Personen sind bzw. die selbst Pflege in Anspruch nehmen. Dabei ist es unerheblich ob Sie bereits einen Pflegegrad haben oder ihn erst beabsichtigen zu beantragen bzw. eine Person versorgen, die diesen Kriterien entspricht. Dazu haben wir zwei Fragebögen für Sie erstellt. Zum einen für den Personenkreis die jemanden in der Häuslichkeit pflegen (Fragebogen A) und zum anderen für Personen, die einen Pflegebedarf haben (Fragebogen B). Bitte wählen Sie sich den zu Ihrer Situation passenden Fragebogen aus. 

17.05.2022

Bernau und Panketal Gastgeber für Delegation aus Malawi

Gastgeberstädte (Host Towns) in ganz Deutschland hatten gespannt auf die Information gewartet, welche Delegation sie vom 12. bis 15. Juni 2023 im Vorfeld der Special Olympics World Games willkommen heißen dürfen. Am 17. Mai 2022 wurden sie bekanntgegeben: Bernau und Panketal begrüßen vom 12. bis 15. Juni 2023 die Special-Olympics-Delegation aus Malawi und wird Gastgeber für ca. 35 Athletinnen und Athleten sowie deren Angehörige aus diesem südostafrikanischen Land sein.

13.05.2022

Heidewäldchen-Eröffnung lockte viele Interessierte an

Die Gemeinde Panketal ist um einen Erholungsort im Herzen Zepernicks reicher. Am 9. Mai 2022 wurde das so genannte „Heidewäldchen“ offiziell eröffnet. Zu einem informativen Spaziergang lud die Verwaltung Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter, sachkundige Einwohnerinnen und Einwohner sowie angrenzende Anwohnerinnen und Anwohner ein. Knapp 40 Menschen folgten der Einladung und lauschten den Ausführungen von Lucy Fotschki, die im Rathaus der Gemeinde unter anderem für Bäume und Grünflächen zuständig ist, und das Projekt leitete. Die Eröffnung des 5 Hektar großen Geländes fiel mit dem 111. Jubiläum des Heidehauses zusammen, das früher als Krankenhaus genutzt wurde und der einst verwilderten Waldfläche ihren Namen gibt. „Ziel der Umgestaltung war es, einen Erholungsraum für Menschen zu schaffen und gleichzeitig den Lebensraum von Tieren zu erhalten. Der Plan war eine begehbare Urbane Wildnis zu schaffen“, sagte Lucy Fotschki.

29.04.2022

720.000 Euro Fördermittel für neues Feuerwehrgerätehaus

Von den Fördermitteln der Feuerwehrinfrastruktur-Richtlinie des Landes Brandenburg profitiert auch die Freiwillige Feuerwehr Panketal. Am 28. April 2022 kam Uwe Schüler, Staatssekretär im Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, zur Schwanebecker Ortswehr. Im Beisein vieler Kameraden überreichte er einen Fördermittelbescheid über 720.000 Euro an Bürgermeister Maximilian Wonke, der die finanzielle Unterstützung als sehr erfreulich bezeichnete. „Mit dem Wachstum kommen viele neue Aufgabe auf uns als Gemeinde zu, beispielsweise der Bau eines neuen Bildungsstandortes an der Elbestraße für 45 Millionen Euro. Daher ist jeder Euro, der von anderer Stelle kommt, gern gesehen. Wir achten darauf, dass die Feuerwehren immer gut ausgestattet sind, aber wir brauchen eben auch die entsprechenden Gebäude“, so Maximilian Wonke.

27.04.2022

Richtfest für Dreifeldhalle gefeiert

„Die Feierstunde hat geschlagen, es ruht die geübte Hand. Nach harten, arbeitsreichen Tagen grüßt stolz der Richtkranz nun ins Land.“ Mit diesen Worten stimmte Bauleiter Bernd Wesener auf das Richtfest für die Dreifeldsporthalle an der Straße der Jugend in Panketal ein. Nachdem der Richtspruch gesagt, der Richtkranz hochgezogen und ein Glas zerschlagen wurde, wurden die obligatorischen Nägel eingeschlagen. Diese Aufgabe übernahmen neben dem Bauleiter Bürgermeister Maximilian Wonke, der Vorsitzende der Gemeindevertretersitzung, Uwe Voß, Gemeindevertreterin Christiane Herrmann, Architektin Ulrike Vogel und Cassandra Lehnert, Leiterin des Fachbereichs Innere Verwaltung, Soziales, Jugend, Kultur, Sport.

15.03.2022

Erster Ansprechpartner: Kreisverwaltung

Bitte beachten Sie, dass die Kreisverwaltung Barnim der erste Ansprechpartner ist, wenn es um Unterkünfte oder die Aufnahme von geflüchteten Menschen aus der Ukraine geht.

Bürgertelefon: 03334 / 214 1400 (9 bis 16 Uhr)


Freie Unterkünfte melden Sie bitte an den Landkreis Barnim: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Diejenigen, die bereits Geflüchtete aufgenommen haben, füllen unten stehenden Meldebogen aus und schicken diesen samt Passkopien an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Meldeborgen


Viele weitere Informationen haben wir für Sie in der Rubrik "Hilfe für die Ukraine" zusammengetragen, die Sie auf der Startseite unserer Homepage finden.

Hilfe für die Ukraine

04.03.2022

„Pakt für Pflege“: Kooperationsvereinbarung unterzeichnet

Im Rahmen des Förderprogramms „Pakt für Pflege“ beantragte die Gemeinde Panketal beim Land Brandenburg Fördermittel, um niedrigschwellige Angebote für pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige zu entwickeln. Um dieses Ziel zu erreichen, wird die Verwaltung künftig eng mit der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal zusammenarbeiten. Am 02.03.2022 unterzeichneten Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke und Katja Möhlhenrich-Krüger, Bereichsleiterin Altenhilfe bei der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal, eine entsprechende Kooperationsvereinbarung im Rathaus der Gemeinde.

28.02.2022

Sichtbare Solidarität mit der Ukraine

Um Solidarität mit der Ukraine zum Ausdruck zu bringen, wehen seit Montag, dem 28.02.2022, sowohl die EU- als auch die Ukraine-Flagge auf dem Rathausvorplatz. „Wir stehen in Europa zusammen und bieten Aggressoren, die demokratische Staaten von der Landkarte tilgen wollen, die Stirn“, sagt Bürgermeister Maximilian Wonke. Neben der Solidaritätserklärung will er alles dafür tun, um auch in Panketal humanitäre Hilfe zu leisten – etwa mit der Unterbringung von Geflüchteten.

05.05.2022

DNS NET-Sprechstunden/Veranstaltung

Zum geplanten Glasfaserausbau in Panketal bietet DNS NET an folgenden Terminen Bürgersprechstunden im Rathaus der Gemeinde Panketal (Ort: Beratungsraum im Foyer) an:

Dienstag, 15.05.2022 15:30-18:30 Uhr 
Dienstag, 24.05.2022  09:30-12:00 Uhr 
Dienstag, 31.05.2022  15:30-18:30 Uhr
Dienstag, 07.06.2022  09:30-12:00 Uhr
Dienstag, 14.06.2022 14:00-17:00 Uhr
Donnerstag, 23.06.2022 09:30-12:00 Uhr
Donnerstag, 30.06.2022 14:00-17:00 Uhr

 

Darüber hinaus sind an folgenden Terminen Informationsveranstaltungen im Ratssaal geplant:

Dienstag, 24.05.2022 18:00-20:00 Uhr
Dienstag, 31.05.2022 18:00-20:00 Uhr

 

Weitere Informationen

17.02.2022

Arbeiten an künftiger Erholungsoase schreiten voran

Das Heidewäldchen im Ortsteil Zepernick soll zu einem zugänglichem Erholungs- und Naturerlebnisraum gestaltet werden. Um dieses von der Verwaltung gesteckte Ziel zu erreichen, werden im Februar 2022 viele vorbereitende Arbeiten durchgeführt. Am Anfang stand die Durchforstung im Sinne einer Erholungswaldgestaltung. Dabei wurden minimale Lochhiebe durchgeführt, um Struktur- und damit auch Lebensraumvielfalt zu erreichen sowie einen vielschichtigen Baumbestand aufzubauen. Es wurden Sichtachsen zum Teich sowie zu besonderen Bäumen geschaffen, parkähnliche Bereiche aufgewertet und notwendige Verkehrssicherungsmaßnahmen durchgeführt.

14.02.2022

Wohnanlage Eichenring

Der Baubeginn für eine Wohnanlage im Bereich des südlichen Eichenrings (innen) steht kurz bevor. Erste vorbereitende Maßnahmen werden bereits durchgeführt. Es werden zwei separate Baukörper entstehen, die einen Innenhof umschließen und doch als eine Anlage wahrnehmbar sind.

Mit dem Bau werden insgesamt 204 Wohnungen entstehen, die sich in 28 Ein-Zimmerwohnungen, 89 Zwei-Zimmerwohnungen, 46 Drei-Zimmerwohnungen, 33 Vier-Zimmerwohnungen und 8 Fünf-Zimmerwohnungen aufteilen. Darüber hinaus entstehen 17 Einzimmerwohnungen als sogenannte BoardingHouses. 

Weitere Informationen

08.02.2022

Marode Brücke entfernt

Seit November letzten Jahres laufen die Arbeiten zur Renaturierung der Dranse zwischen Osteroder Straße/ Brahmsstraße und Gernroder Straße/Gluckstraße. Im Zuge dieser Bauarbeiten wurde die marode Holzbrücke am 08.02.2022 abgerissen. Als Alternativen stehen die Verbindungen in Alt Zepernick sowie in der Gluckstraße/Gernroder Straße zur Verfügung. Mit der Errichtung der neuen Verbindung wird voraussichtlich im Mai dieses Jahres begonnen. Sie wird wie die bisher errichteten Geh- und Radwegbrücken in der Gemeinde mit einer Breite von 2,50 Meter hergestellt. Die Fertigstellung ist für Mitte Oktober 2022 vorgesehen.

28.01.2022

Herzliche Glückwünsche zum 102. Geburtstag

Einen besonderen Tag erlebte Gisa Wojahn am 24.01.2022. Die Bewohnerin des Seniorenpflegeheims Eichenhof in Panketal feierte ihren Geburtstag nach, der sich am Vortag zum 102. Mal jährte. Dazu kamen weitere Bewohnerinnen und Bewohner bei einer leckeren Torte und einer Tasse Kaffee zusammen. Umrundet wurde die Feier von einer musikalischen Darbietung auf dem Klavier.

27.01.2022

Panketal ist Gastgeber für Special Olympics-Sportler

Jetzt steht es fest: Bernau und Panketal gehören zu den 216 sogenannten Host Towns für die Special Olympics World Games, die vom 17. bis 25. Juni 2023 in Berlin und damit erstmals in Deutschland stattfinden. Die Gastgeberstädte laden internationale Delegationen ein, die Tage vor Beginn der Wettkämpfe bei ihnen zu verbringen.

11.01.2022

Einwohnermeldeamt im Februar für eine Woche geschlossen

Aufgrund einer umfassenden Softwareumstellung mit Mitarbeiterschulung bleibt das Einwohnermeldeamt der Gemeinde Panketal vom 10.02.2022 bis 17.02.2022 geschlossen. In diesem Zeitraum besteht keine Möglichkeit zur Bearbeitung. Die Verwaltung bittet daher alle Bürgerinnen und Bürger rechtzeitig die Gültigkeitsdauer ihrer Pass- und Ausweisdokumente zu prüfen. Bis zum 08.02.2022 kann die Meldestelle wie gewohnt aufgesucht werden.

10.01.2022

Bekanntmachung bzgl. Gefügelpest

Der Landkreis Barnim hat zum Schutz vor der Einschleppung der Geflügelpest eine Tierseuchenallgemeinverfügung erlassen. Die Bekanntmachungen finden Sie unter den unten stehenden Links.

Amtliche Bekanntmachung des Landkreises Barnim

Tierseuchenallgemeinverfügung Geflügelpest

06.01.2021

Beteiligung Klimaschutzkonzept

Am 6. Januar 2022 startet die Online-Beteiligung im Rahmen der Erstellung des Klimaschutzkonzeptes der Gemeinde Panketal. Bürgerinnen und Bürger können nach vorheriger Anmeldung auf dem Portal an einer Umfrage teilnehmen, ihre Meinung sagen und weitere Anmerkungen vornehmen. Die Online-Beteiligung läuft bis zum 28.01.2022.

Zeitgleich zur Online-Variante liegt ein Exemplar des Entwurfes im Rathaus in Zimmer 125 zur Ansicht bereit. Eine vorherige Terminabsprache wird empfohlen. (Kontakt: Fr. Liebner, Tel.: 030/94511-131 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Die im Entwurf aufgeführten Informationen dienen als Diskussionsgrundlage für weitere Maßnahmen oder Vorstellungen.

Zur Online-Beteiligung Klimaschutzkonzept

Entwurf Klimaschutzkonzept

21.06.2022

Impf-Möglichkeiten in Panketal

Die nächsten Impfmöglichkeiten in der Gemeinde Panketal:

  • Do, 14.07.2022, 15 - 19 Uhr, im Mehrgenerationenhaus, Genfer Platz 2, 16341 Panketal
  • Do, 11.08.2022, 16 - 19 Uhr, im Mehrgenerationenhaus, Genfer Platz 2, 16341 Panketal

Impfstoffe: BioNtech für Kinder und Erwachsene, Moderna, Novavax (gilt für beide Termine).

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage in der Rubrik "Alles zu Corona".

Alles zu Corona

30.12.2021

Neue Bekanntmachungen zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest bei Wildschweinen

Der Landkreis Barnim hat zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest eine neue Tierseuchenallgemeinverfügung erlassen. Die Bekanntmachungen finden Sie nachstehend:

Tierseuchenallgemeinverfügung zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest bei Wildschweinen

Tierseuchenallgemeinverfügung zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest bei Wildschweinen mit Begründung mit Begründung

20.12.2021

Geschenke der „Wunschbaum“-Aktion übergeben

Zwei Feuerwehrfahrzeuge, ein weihnachtlich dekorierter Baum und ein Tisch voller Geschenke erwartete die Gruppe „Zimtsterne“ auf dem Rathausvorplatz, als sie am 16. Dezember 2021 nach Panketal kam. Die Präsente wurden im Rahmen der Aktion „Wunschbaumpate“ gesammelt und von Bürgermeister Maximilian Wonke an die fünfköpfige Gruppe überreicht, die von der Kindeswohl Berlin gGmbH betreut wird. Die kleine Delegation nahm nicht nur die Geschenke für sich, sondern stellvertretend für die anderen Kinder und Jugendlichen entgegen, deren Wünsche erfüllt wurden. Auch die Freiwillige Feuerwehr kam nicht mit leeren Händen: Die Kameradinnen und Kameraden sammelten für eine Zuckerwattemaschine, die ebenfalls festlich verpackt übergeben wurde. Die jungen Besucher bedankten sich mit einem weihnachtlichen Ständchen und nutzten die Gelegenheit, sich die Feuerwehrfahrzeuge einmal aus der Nähe anzuschauen.

09.12.2021

Kooperationsvereinbarung mit DNS:NET unterzeichnet

Per Videokonferenz wurde am 7. Dezember 2021 die Kooperationsvereinbarung zwischen DNS:NET und der Gemeinde Panketal besiegelt. Neben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Unternehmens nahmen Bürgermeister Maximilian Wonke und Bauamtsleiterin Janina Meyer-Klepsch als Verwaltungsvertreter an der digitalen Veranstaltung teil. Ziel der Vereinbarung ist es, die Haushalte in dem Ort eigenwirtschaftlich zu erschließen und flächendeckend ans Glasfasernetz der DNS:NET anzuschließen. Für die familien- und kinderfreundliche Gemeinde ist das ein wichtiges Signal für Standortqualität und Ansiedlung.

07.12.2021

Feuerwehr erhält Sonderpreis des Ministerpräsidenten

Am 2. Dezember 2021 wurde die Gerätehalle der Feuerwache Zepernick in eine Bühne samt rotem Teppich verwandelt. Der Grund dafür war die Verleihung des „Sonderpreises des Ministerpräsidenten“ im Rahmen der Aktion „HörerHelden 2021“ von BB Radio an Gemeindewehrführer Thomas Bielicke und den Vorsitzenden des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Zepernick, Frank Willamowski. Mit dem Preis wurde der große Einsatz der Feuerwehrleute und ihres Fördervereins im Sommer dieses Jahres im Flutgebiet des Ahrtals gewürdigt. Einige Kameraden machten sich als eine der ersten Helfer auf den Weg zur befreundeten Feuerwehr nach Erftstadt in Nordrhein-Westfalen. Der Förderverein startete kurz nach der Flutkatastrophe einen Spendenaufruf, wodurch binnen kürzester Zeit mehr als 57.000 Euro zusammenkamen. Diese Summe wurde um eine so genannte „Stiefelspende“ in Höhe von 1.000 Euro durch den Förderverein ergänzt. Diese beeindruckenden, solidarischen Leistungen waren Anlass für diese Ehrung, die von Dr. Benjamin Grimm, Staatssekretär in der Staatskanzlei des Landes Brandenburg und Beauftragter für Medien und Digitalisierung, in Vertretung von Ministerpräsident Woidke in Panketal überreicht wurde.

02.12.2021

Tagesmutter nach 21 Jahren verabschiedet

Als Tagesmutter aus Leidenschaft kümmerte sich Christina Wittwer knapp 21 Jahre um Kleinkinder in der Gemeinde Panketal. Doch diese Zeit ist nun vorbei. Am 30.11.2021 gab sie ihr Betreuungsangebot „Tina’s Panke Mäuse“ auf – um direkt am Folgetag eine Festanstellung in einer Kita in Berlin-Buch anzutreten. „Nach all der Zeit, in der man quasi selbstständig arbeitet, hat mich eine Festanstellung gereizt“, begründet sie den Schritt. Ihrem Fachgebiet bleibt sie aber treu, denn in der Kindestagesstätte im Nachbarort wird sie sich wie bisher auch um Kinder zwischen null und drei Jahre kümmern.

30.11.2021

BARshare und emobility Ladenetz in Panketal

Am 30. November 2021 haben die Kreiswerke Barnim und die Gemeinde Panketal zwei Ladestandorte des emobility Ladenetzes Barnim in Panketal eröffnet. Die öffentlichen Ladesäulen nahe des S-Bahnhofs Röntgental in der Heinestraße sowie am S-Bahnhof Zepernick in der Ladestraße stehen ab der kommenden Woche für E-Mobilist*innen zum Nachladen bereit. Am Standort Heinestraße konnte zudem ein BARshare-Standort eröffnet werden, welcher das E-Carsharing-Angebot der Kreiswerke künftig auf elf Barnimer Orte erweitert.

29.11.2021

Farbenfroher Feuerwehr-Hingucker

Ein farbenfrohes Kunstwerk ziert seit einiger Zeit den Ortskern Schwanebecks. Die Schaltstation, die zwischen der Feuerwache und der Dorfkirche steht, wurde durch ein buntes Graffiti aufgewertet. Mario Winkler verwandelte das funktionale Gebäude in einen echten Hingucker, der gut in die Umgebung passt. Statt kahler Wände sind nun ein Feuerwehrfahrzeug, das Symbol mit den grundlegenden Tätigkeitsfeldern (Retten – Löschen – Bergen – Schützen) sowie der Heilige Florian, Schutzpatron der Feuerwehren, zu sehen.

29.11.2021

Hinweis auf Testmöglichkeiten

In Panketal bietet die Firma EcoCare die Möglichkeit, sich montags bis samstags von 09:00 – 17:30 Uhr auf das Corona-Virus testen zu lassen. Die Teststation befindet sich auf dem Lidl-Parkplatz (Birkholzer Str. 1, 16341 Panketal). Termine können über hier gebucht werden. Es wird empfohlen, die Terminbuchung zu nutzen, da dies erheblich dazu beiträgt, die Wartezeiten zu verkürzen.

Weitere Testmöglichkeiten im Barnim hat der Landkreis zusammengestellt und in einer Übersicht auf seiner Homepage zusammengefasst. Diese Übersicht finden Sie hier.

Darüber hinaus bietet die Corona-Warn-App eine webbasierte Suchfunktion nach Testzentren, die Sie unter diesem Link finden.

Alles zu Corona

24.11.2021

Wunschbaum im Rathaus-Foyer

Traditionsgemäß steht im Foyer des Panketakler Rathauses ein großer Weihnachtsbaum, um auf das bevorstehende Fest einzustimmen. Neben den obligatorischen Kugeln und Zapfen werden in diesem Jahr 49 Wünsche den Weihnachtsbaum verzieren. Es sind Wünsche von Kindern im Alter von 6 bis 16 Jahren, die aus unterschiedlichen Gründen nicht bei ihren Eltern leben können bzw. deren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht für ihre Kinder sorgen können.

24.11.2021

Information zur Hortbetreuung

Den Medien ist momentan zu entnehmen, dass die Brandenburger Landesregierung beabsichtigt, den Beginn der Weihnachtsferien aufgrund der aktuellen Coronalage auf den 20. Dezember 2021 vorzuverlegen. Der Gemeinde Panketal liegt dazu allerdings noch keine rechtssichere Grundlage vor. Daher können wir zum jetzigen Zeitpunkt keine verbindlichen Auskünfte dazu geben. Sobald es seitens des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport diesbezüglich eine Anordnung gibt, werden wir alle Eltern von Hortkindern in Einrichtungen der Gemeinde Panketal über die entsprechenden Maßnahmen und die sich daraus ergebenden Betreuungsregelungen informieren.

Wir haben vollstes Verständnis für auftretende Fragen in dieser ungewissen Zeit. Wir bitten Sie aber trotzdem um Geduld und darum, von Nachfragen abzusehen, da wir aufgrund der oben genannten Gründe keine verbindlichen Auskünfte erteilen können. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

18.11.2021

Spendenübergabe in Erftstadt

Zwischen den Freiwilligen Feuerwehren Zepernick und Erftstadt in Nordrhein-Westfalen besteht eine mehr als 30-jährige Partnerschaft. Als der Ort im Juli dieses Jahres von der Flutkatastrophe stark zerstört wurde, war für die Panketaler Kameradinnen und Kameraden klar, dass sie helfen wollten. Während neun Feuerwehrleute am 18. Juli 2021 ins Katastrophengebiet fuhren, um vor Ort anzupacken, startete der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Zepernick einen Spendenaufruf. Dabei kamen innerhalb kürzester Zeit 57.266,56 Euro zusammen. „Wir waren überwältigt von der Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger. Das hat gezeigt, dass trotz der Entfernung eine enge Verbundenheit besteht und das Schicksal der Betroffenen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pflanz auch die Menschen in unserem Ort bewegt hat. Das hat mich sehr berührt“, sagte Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke.

18.11.2021

Rathaus nur in dringenden Fällen aufsuchen

Das Rathaus der Gemeinde Panketal bleibt zu den gewohnten Sprechzeiten für den Besucherverkehr geöffnet. Die Verwaltung weist allerdings darauf hin, dass aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus ein persönlicher Besuch nur in wirklich dringenden Angelegenheiten erfolgen sollte. Nach Möglichkeit sollten die Anliegen telefonisch oder per E-Mail erledigt werden.

09.11.2021

Panketal als Landmusikort ausgezeichnet

Die Klänge von Flöten, Klarinetten und Streicher verbindet man eher mit einer Konzerthalle als einem Verwaltungssitz. Doch genau dort, im Rathaus der Gemeinde Panketal, erklangen am späten Nachmittag des 5. November 2021 die Töne des Orchesters der Neuen Musikschule Bernau / Panketal unter Leitung von Niels Templin. Anlass war die Verleihung der Plakette „Landmusikort“ durch den Deutschen Musikrat. Panketal ist einer von elf Orten deutschlandweit und der einzige im Land Brandenburg, der damit ausgezeichnet wurde. An der feierlichen Übergabe nahmen unter anderem die Bundestagsabgeordnete Simona Koß, die Generalsekretärin des Landesmusikrates Brandenburg e.V., Konstanze Sander, sowie einige Gemeindevertreter teil.

01.11.2021

Glückwünsche zur Diamantenen Hochzeit

Wenn man viel Glück hat, hält die erste große Liebe ein Leben lang. Ein solches Glück haben Rosemarie und Ronald Große. Die gebürtigen Berliner lernten sich am 19. Juni 1960 kennen und sind seit ihrer ersten Verabredung (ein Ausflug zum Müggelsee) zusammen. Am 28. Oktober 1961 gaben sie sich das Ja-Wort und sind 60 Jahre später immer noch glücklich verheiratet. Ihre Diamantene Hochzeit feierten sie im Kreise ihrer Familie. Wie der Tag gestaltet werden würde, wussten sie nicht, denn ihre Kinder organisierten als Geschenk eine Vielzahl von Überraschungen.

29.10.2021

Panketal als ADFC-Fördermitglied begrüßt

Die Gemeinde Panketal ist seit kurzer Zeit Fördermitglied im ADFC Brandenburg e.V. Am 28. Oktober 2021 wurde diese Mitgliedschaft durch eine offizielle Begrüßung und die Überreichung einer Urkunde besiegelt. Dazu kamen sowohl der Landesvorsitzende des ADFC Brandenburg, Dr. Stefan Overkamp, als auch Maja Seidling und Mike Kraschinski vom ADFC Panketal auf Einladung von Bürgermeister Maximilian Wonke ins Rathaus der Gemeinde.

27.10.2021

Grundstein für neue Sporthalle gelegt

Seit April dieses Jahres laufen die Bauarbeiten für die neue Dreifeldsporthalle der Grundschule Zepernick in Panketal. Am 26. Oktober 2021 fand die Grundsteinlegung für den Neubau an der Straße der Jugend statt. Dabei ließen der Vorsitzende der Gemeindevertretersitzung, Uwe Voß, Bürgermeister Maximilian Wonke, Zepernicks Ortsvorsteher Olaf Mangold und Architektin Ulrike Vogel eine so genannte Zeitkapsel ins Fundament, die vorher mit Zeitzeugnissen wie Bauplänen, der aktuellen Tageszeitung, dem Panketalboten und einem Satz Münzen befüllt wurde. Anschließend wurde die Kapsel eingemauert.

21.10.2021

Erinnerung an NS-Verfolgung: Ehemaliger Zepernicker besuchte Elternhaus

Michael (Mike) Benning hat eine bewegte Geschichte. Als kleiner Junge lebte der heute 88-Jährige gemeinsam mit seiner Familie in Zepernick. In der Zeit des Nationalsozialismus wurden sie aus rassischen Gründen verfolgt. 1939 wurden zunächst zwei Schwestern und dann er durch sogenannte „Kindertransporte“ zu Pflegefamilien nach England in Sicherheit gebracht, während die Mutter Anneliese mit drei jüngeren Kindern 1943 in das Konzentrationslager Theresienstadt deportiert wurde. Sie und die Kinder überlebten das Lager. Vater Wolfang, in den 1920er und Anfang der 30er Jahre u.a. als Theaterkritiker tätig, war im selben Jahr in das Konzentrationslager Auschwitz-Monowitz deportiert worden, wo er Zwangsarbeit leisten musste und schließlich ums Leben kam.

15.10.2021

Spende für Panketaler Feuerwehr überreicht

Einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro nahm der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Panketal e.V. am 13. Oktober 2021 von Barnims Sparkassenchef Uwe Riediger entgegen. Die Spende sei eine Anerkennung für das besondere ehrenamtliche Engagement der Panketaler Kameraden, die während der Hochwasserkatastrophe im Juli dieses Jahres im nordrhein-westfälischen Erftstadt Hilfe geleistet haben. „Sie waren Männer und Frauen der ersten Stunde“, sagte Riediger. Auch Barnims Landrat Daniel Kurth sprach der Feuerwehr seinen Dank aus: „Wir haben eine unglaubliche Solidarität gesehen und es ist wichtig, dass die Leute vor Ort nicht allein gelassen werden. Auf diese Feuerwehr kann man stolz sein.“

13.10.2021

30 Jahre Naturheilpraxis Guminski

Mit einem herbstlich-bunten Blumenstrauß gratulierte Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke Susanne Guminski zu ihrem 30-jährigen Firmenbestehen. Er besuchte die Heilpraktikerin kürzlich in ihrer kleinen aber feinen Praxis mit Wohlfühleffekt, die sich in der Schumannstr. 1 im Ortsteil Zepernick befindet. „Es ist immer wieder schön zu sehen, dass wir auch viele kleinere Unternehmen im Ort haben, die insgesamt eine große Vielfalt abbilden“, sagte der Bürgermeister bei seinem Besuch.

07.09.2021

Straßenlaubentsorgung 2021

Auch in diesem Jahr unterstützt unser Betriebshof der Gemeinde Panketal wieder die Grundstückseigentümer bei der Erfüllung ihrer Straßenreinigungspflicht durch kostenfreie Abholung des Laubes der Straßenbäume.

Da es sich um eine freiwillige Leistung der Gemeindeverwaltung Panketal handelt, leitet sich hieraus kein Rechtsanspruch auf eine vollständige Entsorgung des Straßenlaubes ab. Aufgrund von Witterungseinflüssen, begrenzter Personalkapazität, etc. kann von diesem Abfahrplan abgewichen werden. Wir bitten daher um Ihr Verständnis.

06.09.2021

Kita „Pankestrolche“ feierlich eröffnet

Das Werkstatt-Konzept der neuen Kita „Pankestrolche“ in Panketal machte sich bei der feierlichen Eröffnung am 4. September 2021 bemerkbar. Statt des sonst üblichen Banddurchschnitts mussten Uwe Voß, Vorsitzender der Gemeindevertretung, Bürgermeister Maximilian Wonke und Kitaleiter Steven Nowack einen Holzbalken zersägen. Erst als diese Aufgabe erfüllt war, konnten sich die Gäste das neu errichtete Gebäude an der Bernauer Straße im Ortsteil Zepernick anschauen. In der 7. Kindertagesstätte in Trägerschaft der Gemeinde Panketal können bis zu 100 Kinder im Krippen- und Kitabereich betreut werden. Diese Aufgabe übernehmen 14 Erzieherinnen und Erzieher.

02.09.2021

Drei-Tafel-Systeme in Schwanebeck eingeweiht

Maximilian Wonke, Bürgermeister der Gemeinde Panketal, Anke Wendland, Fachdienstleitung Straßenbau der Gemeinde Panketal, Dr. Irina Hayek und Ursula Gambal-Voß, Vertreterinnen des Ortsbeirats Schwanebeck, Torsten Jeran, Vorsitzender des Regionalpark Barnimer Feldmark e.V., und weitere Mitwirkende gaben sich am Donnerstag, den 2. September die Ehre, gleich zwei neue Standorte für regionale Infotafeln in dem Dorf Schwanebeck feierlich zu eröffnen. Die neuen Infotafeln sind das erste sichtbare Ergebnis der noch jungen Kooperation zwischen der Gemeinde Panketal und dem Regionalparkverein. Es ist zudem ein erster Schritt zur Umsetzung des vom Verein im Jahr 2019 entwickelten Rundwegekonzepts für das Dorf. Künftig bieten die Tafeln den Einwohnenden und Besuchenden der Regionalparkregion Orientierung und Informationen zum Ort und seiner Umgebung.

30.08.2021

Schwanebeckerin feierte 100. Geburtstag

Margot König ist in Schwanebeck verwurzelt. Sie wuchs in dem Panketaler Ortsteil auf und verbrachte dort die ersten 30 Jahre ihres Lebens. Zwar wohnt sie inzwischen in Berlin, doch ihr Elternhaus ist weiterhin in Familienbesitz und so kommt es, dass sie dort immer wieder Zeit verbringt. Das war auch am 26. August 2021 – ihrem 100. Geburtstag – der Fall. Zum feierlichen Anlass war Bürgermeister Maximilian Wonke eingeladen, der herzlich gratulierte und einen Blumenstrauß überreichte.

18.08.2021

Gratulation zum 30-jährigen Firmenbestehen

Seit 30 Jahren gibt es die Firma Elektro-Hausgeräte & Einbauküchen Korbicki in der Zillertaler Str. 9 im Panketaler Ortsteil Schwanebeck. Am 16. August 2021 feierte das ortsansässige Familienunternehmen den runden Geburtstag mit Wegbegleitern und Kunden. Auch Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke gehörte zu den Gästen. „Ich gratuliere herzlich zu diesem Meilenstein, auf den Sie wirklich stolz sein können. Sie sind eine Institution in unserem Ort und ich wünsche Ihnen auch für die Zukunft weiterhin viel Erfolg“, so der Bürgermeister.

16.07.2021

Spendenaufruf für Hochwassergebiet

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Zepernick hat ein Spendenkonto zur Unterstützung des Krisengebietes Erftstadt eingerichtet: DE72 1705 2000 3170 0119 35 (BIC WELADED1GZE). Spenden können über diese Kontoverbindung unter dem Stichwort „Hochwasser Erftstadt“ vorgenommen werden. Der Aufruf wird seitens der Gemeinde Panketal ausdrücklich unterstützt.

11.06.2021

Abschluss und Still-Legung der Deponie Schwanebeck

Die Siedlungsabfalldeponie Schwanebeck wurde zum 01.06.2005 stillgelegt. Als Betreiber und Eigentümer der Deponie arbeiten die Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) daran, die ca. 50 Hektar große Deponiefläche zu rekultivieren. In den Jahren 1999 und 2000 wurden an dem Standort eine Gasfassungsanlage mit insgesamt 117 Gasbrunnen und ein Blockheizkraftwerk gebaut und in Betrieb genommen. Momentan werden 30 weitere Gasbrunnen errichtet. Die Blockheizkraftwerk-Anlage besteht aus einer Gasverdichterstation, entsprechenden Modulen und einer (Not)Fackel. Das aus der Deponie geförderte Gas wird in der Anlage verstromt. Die dabei erzeugte Energie versorgt über eine Fernwärmeleitung das Heizkraftwerk Buch.

21.01.2021

Weniger Einsätze, mehr Herausforderungen

Das Jahr 2020 war für die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Panketal im Vergleich zum Vorjahr zwar durch weniger Einsätze, dafür aber durch die Corona-Pandemie geprägt. „Diese besondere Situation stellte uns vor viele Herausforderungen“, berichtet Gemeindewehrführer Thomas Bielicke. Um sicherzustellen, dass die Kameraden trotz Pandemie einsatzbereit bleiben, wurden Teams gebildet, die abwechselnd im Dienst waren und sich nicht begegnen durften, um Ansteckungen zu verhindern. Zeitweise wechselten sich beide Wachen wöchentlich in der Einsatzbereitschaft ab. Das ständige Tragen eines Mund-Nasenschutzes wurde sowohl bei der Ausbildung als auch beim Einsatz, zur Pflicht. Viele gemeinschaftliche Aktivitäten und Fortbildungen konnten nicht stattfinden. „Die Kameraden unterliegen einer besonderen Sorgfaltspflicht. Die Feuerwehr muss immer einsatzbereit bleiben, um der Bevölkerung in Notlagen und bei Gefahren helfen zu können“, erklärt Thomas Bielicke.

07.10.2020

ASP: Landkreis bittet um Meldung von Zufallsfunden

Die Afrikanische Schweinepest ist im Land Brandenburg bereits in drei Landkreisen nachgewiesen, zuletzt im Nachbarlandkreis Märkisch Oderland. Der Landkreis Barnim bereitet sich daher gezielt auf den Fall vor, dass auch im Barnim zeitnah ein an Afrikanischer Schweinepest verendetes Wildschwein gefunden wird. Eine große Herausforderung wird das Finden verendeter infizierter Wildschweine.

Funde sind bitte umgehend dem Kreisveterinäramt mit möglichst genauer Beschreibung des Fundortes zu melden. Nach Möglichkeit wird zudem erbeten, Fotos vom Kadaver sowie die GPS-Koordinaten des Fundortes (z.B. über das Smartphone) mitzuteilen. Der Landkreis hat hierzu ein Bürgertelefon eingerichtet.

ASP Kontaktdaten des Veterinäramtes Barnim:
Tel.: 03334-2141607
(Mo.-Do. 8.00-15.00 Uhr/Fr. 8.00-12.00 Uhr)
Fax: 03334-2142600
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Homepage des Landkreises Barnim.