Wahlergebnisse 2009

Landtagswahl 2009 in Brandenburg

Bei der Wahl zum 5. Brandenburger Landtag am 27. September 2009 war die Zahl der Wahlberechtigten gegenüber der letzten Landtagswahl geringfügig um 9212 von 2.117.145 auf 2.126.357 gestiegen. Dabei war ein Zuwachs nur in Potsdam und den berlinnahen Verwaltungsbezirken zu verzeichnen gewesen, während in den äußeren Landesteilen die Zahl der Wahlberechtigten deutlich gesunken war. Rechnerisch stieg die Wahlbeteiligung von 56,4 % im Jahr 2004 auf 67,0 %. Dieser Effekt wurde im Wesentlichen durch die gleichzeitig stattfindende Bundestagswahl hervorgerufen, sodass die Wahlbeteiligung für die Landtagswahlen nicht unmittelbar vergleichbar ist.

SPD wieder stärkste Partei
Die SPD konnte 1,1 % gegenüber der letzten Landtagswahl hinzugewinnen und wurde mit 33 % der Zweitstimmen wieder stärkste Partei im Brandenburger Landtag. Der Abstand zur zweitstärksten Partei DIE LINKE vergrößerte sich von 3,9 auf 5,8 %, der Abstand zur drittstärksten Partei CDU beträgt 13,2 %. Die SPD erzieltedas zweitschlechteste Ergebnis seit 1990 in Brandenburg, erreichte aber mit einem Anteil von einem Drittel aller Zweitstimmen im Vergleich zu anderen Bundesländern ein sehr beachtliches Ergebnis. Bemerkenswert ist, dass die SPD als größere Regierungspartei sogar Stimmen gewinnen konnte und auch die CDU als "kleiner " Koalitionspartner noch einen, wenn auch geringfügigen Zuwachs verzeichnen konnte. Die Koalition in Brandenburg kann sich also durch den Wahlausgang durchaus bestätigt sehen. Beim Erststimmenergebnis konnte die SPD mit 1,7 % sogar noch etwas mehr zulegen als bei den Zweitstimmen. Da DIE LINKE gleichzeitig bei den Erststimmen deutliche Einbußen von 2,6 % hinnehmen musste, wurde die SPD im Unterschied zu 2004 auch bei den Erststimmen stärkste Partei, wenn auch nur mit einem sehr knappen Vorsprung von rund 11.000 Erststimmen.

DIE LINKE mit leichten Verlusten
Auch aus der Opposion heraus konnte DIE LINKE gegenüber 2004 nicht zulegen, sondern musste leichte Verluste in Kauf nehmen. Sie erreichte 27,2 % der Zweitstimmen, das waren 0,8 % weniger als 2004 und mithin nur das zweitbeste Ergebnis seit 1990. Bis 2004 hatte DIE LINKE bei jeder aufeinanderfolgenden Wahl kontinuierlich beträchtliche Zuwächse zu verzeichnen, eine Entwicklung, die nun zunächst einmal gestoppt ist. Auch beim Erststimmenergebnis, bei dem sie 2004 stärkste Partei war, musste sie sich nunmehr mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

CDU weiterhin drittstärkste Kraft

Wahlergebnisse für Panketal

Hier finden Sie die Wahlergebnisse der Landtagswahl 2009 im Wahlgebiet der Gemeinde Panketal getrennt nach Zweitstimme und Erststimme (ohne Briefwähler) sowie das Ergebnis der Briefwahl.

Wahlergebnisse Panketal Erststimme

Wahlergebnisse Panketal Zweitstimme

Wahlergebnisse Panketal Briefwahl Erststimme

Wahlergebnisse Panketal Briefwahl Zweitstimme

 

Wahlbeteiligung

Die Wahlbeteiligung lag bei 61,5 % (Urnenwahl) und 14,92 % (Briefwähler) = Gesamtbeteiligung 75,92 %.

Hintergrundinformationen zur Wahl

Wahltermine

Hier finden Sie die aktuellen Wahltermine für die Gemeinde Panketal.

Weiterlesen

Wahllokale

Alle Wahlbezirke mit den jeweiligen zugeordneten Straßen in der Gemeinde Panketal im Überblick

Weiterlesen

Wahlausschuss

Laut Kommunalwahlgesetz wird für das Wahlgebiet ein Wahlausschuss gebildet.

Weiterlesen