Kinder- und Jugendbeteiligung

Jugendbuch Web

24.04.2020

Buch gegen den Corona-Blues

Eure Kreativität ist gefragt! Die Panketaler Jugendkoordinatorin Jana Kohlhaw ruft Jugendliche aus der Gemeinde dazu auf, Texte oder Comics einzusenden. Sie ist an Gedanken, Geschichten und Gedichten interessiert, um sie in einem Buch von jungen Menschen für Panketaler zusammen zu fassen. „Schreibt zum Beispiel auf, was euch aktuell durch den Kopf geht, was ihr im Moment erlebt, wie es euch geht. Vielleicht habt ihr aber auch eine ganz andere Idee mit ganz anderen Themen und erdachten Figuren. Dann legt los!“, so die Jugendkoordinatorin vom Internationaler Bund gGmbH.

Ideenkasten Rathaus Januar 2020 Web

27.01.2020

Ideen-Einwurf noch bis 30. Januar möglich

Seit August vergangenen Jahres zieren acht „Ideenkästen“ das Panketaler Gemeindegebiet. Doch damit ist bald Schluss, denn die weißen Briefkästen mit der Aufschrift “Mach mit und gestalte DEIN Panketal!” stehen nur noch bis zum 30. Januar 2020 an ihren Standorten. Dann werden sie abgebaut und die Aktion, die sich an Kinder und Jugendliche richtet, endet vorerst. „Wir werden nun die eingereichten Vorschläge und Ideen sichten und uns überlegen, wie es damit weitergeht“, sagt Jana Kohlhaw, Jugendkoordinatorin der Gemeinde Panketal.

Mach mit und gestalte Dein Panketal!

Du willst in Panketal etwas verändern?
Du hast Ideen wie Panketal kinder- und jugendfreundlicher gestaltet werden kann?

Dann schreib Deine Vorschläge, Themen oder auch Kritikpunkte auf und wirf sie in einen der neuaufgestellten Ideenkästen. Die Standorte erfährst Du weiter unten.
Falls kein Zettel oder Stift zur Hand ist, schreib mir Deine Anregungen einfach per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Es wäre schön, wenn Du mir auch mitteilen würdest, wie ich Dich erreichen kann. Ansonsten schau einfach regelmäßig hier vorbei, denn so erfährst du, welche Ideen andere junge Menschen aus Deinem Ort haben und wie es mit Deinen Vorschlägen weitergeht.

Gibt es vielleicht ein 3. Jugendforum, einen Workshop oder eine Online-Abstimmung zu einem Thema, was Dich interessiert?

 
Jana Kohlhaw Ideenksten 2 Web klein

13.08.2019

Veränderung beginnt mit einer Idee

“Mach mit und gestalte DEIN Panketal!” Dieser Spruch richtet sich an Kinder und Jugendliche der Gemeinde Panketal und ziert acht neue “Ideenkästen”. Sie werden derzeit an verschiedenen Plätzen in den Ortsteilen Zepernick und Schwanebeck angebracht. Dabei handelt es sich um Briefkästen, die mit Ideen gefüllt werden wollen. Wer Vorschläge hat, wie Panketal kinder- und jugendfreundlicher werden könnte, kann sie aufschreiben und einwerfen. Dabei können neben Ideen auch interessante Themen oder Kritikpunkte benannt werden.
Der erste “Ideenkasten” wurde am Heizhaus auf dem Gelände der Gesamtschule Zepernick aufgehängt. Auch am Schaukasten “Altes Rathaus”, dem Freizeithaus Würfel, neben der Brücke über die Panke, auf dem Sportplatz an der Straße der Jugend und den Spielplätzen Genfer Platz, Humboldtstraße und Goethepark werden die Kästen bald hängen.…

WLAN-Bänke in Panketal

Dass junge Menschen in der Gemeinde Gehör finden und ihre Wünsche ernstgenommen werden, zeigt der Beschluss zur Aufstellung von WLAN-Bänken. Die Idee hierzu brachten junge Menschen innerhalb des 2. Panketaler Jugendforums ein. Sie diskutierten darüber und auch über andere Themen mit verschiedenen Gemeindevertretern*innen und dem Bürgermeister. Kurze Zeit später, wurde dann die Aufstellung von drei WLAN-Bänken in Panketal durch die Gemeindevertretung beschlossen.

 
Einweihung WLAN Bänke Web

11.10.2019

Surfen von der Sitzbank aus

Wer sich nach einem Spaziergang durch die Gemeinde Panketal ausruhen möchte, hat dazu viele Sitzmöglichkeiten. Seit kurzer Zeit sind drei weitere Bänke dazu gekommen. Sie stehen am Ortsteilzentrum in Schwanebeck, gegenüber des Dransehauses an der Straße Alt-Zepernick und nahe der Zepernicker Grundschule. Diese Bänke dienen aber nicht nur zum Sitzen, sondern können auch zum Surfen im Internet oder für das Aufladen des Handys genutzt werden, denn es handelt sich um so genannte WLAN-Bänke.

Am 11. Oktober 2019 stellte Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke die „smart benches“ der Marke Steora der Öffentlichkeit vor. Sie sind aus einer stabilen Stahlkonstruktion mit Pulverbeschichtung, was sie witterungsbeständig macht und vor Vandalismus schützt. Die modernen Sitzgelegenheiten funktionieren ausschließlich mit Solarenergie. Durch eingebaute Photovoltaik-Module wird die integrierte Batterie aufgeladen, auch wenn die Module während des Sitzens teilweise verdeckt sind. Das Smartphone kann entweder per USB-Schnittstelle oder induktiv geladen werden.