Sonstige Bauprojekte

08.09.2020

Barrierefreier Umbau schreitet voran

In den letzten Tagen wurde der barrierefreie Umbau der Haltestelle „Inntaler Straße“ in Panketal fertiggestellt. Damit sind seit 2019 insgesamt 12 Bushaltestellen so umgebaut worden, dass sie auch von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen problemlos genutzt werden können. Dafür wurden Blindenleitsysteme mit taktilen Platten und Sonderborde angelegt. Alle Umbauten werden durch den Landkreis Barnim gefördert.

21.08.2020

Richtfest für Kita an Bernauer Straße gefeiert

Die Kita an der Bernauer Straße in Panketal nimmt weiterhin Form an. Nun wurde ein weiteres Etappenziel gefeiert. Am 20. August 2020 lud die Gemeinde Panketal zum Richtfest ein. Bevor er den obligatorischen Nagel ins Gebälk schlug, begrüßte Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke die Gäste und wies auf die Wichtigkeit des Bauvorhabens hin: „Es ist eine der Aufgaben unserer Gemeinde, eine ausreichende Versorgung an Kita-Plätzen zur Verfügung zu stellen. Und diese Kita ist ein zentraler Baustein dafür, dieses Ziel zu erreichen. Ich freue mich daher auch über jeden Tag, mit dem diese Kita um einen weiteren Baustein wächst.“ Sein Dank galt allen Handwerkern und Bauleuten, die ihre Energie in den Bau gesteckt haben. Mit dem Richtfest ist auch die gute Hoffnung verbunden, dass der weitere Verlauf reibungslos vorangeht. Das spiegelte sich auch im Richtspruch wider, den Dachdeckermeister Riccardo Nowak von der Dachdeckerfirma Bukow aus dem Bernauer Stadtteil Ladeburg sagte.

08.07.2020

Strom vom Rathausdach

Derzeit wird eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Panketaler Rathauses errichtet. Die Firma SolarKonzept GmbH installiert insgesamt 142 Module, die Lichtenergie mittels Solarzellen in elektrische Energie umwandeln. Der erzeugte Strom wird in der Verwaltung verwendet, der Überschuss ins öffentliche Netz eingespeist. Der momentane Stromverbrauch von Rathaus und Bibliothek liegt bei rund 90.000 kWh/Jahr. Zukünftig soll etwa die Hälfte davon durch die Anlage produziert werden. Dadurch sinken nicht nur die Stromkosten, auch die CO²-Emission wird pro Jahr etwa um 24.000 Kilogramm reduziert.

Neuer Zugang Web

23.04.2020

Neuer Zugang zum EDEKA-Markt

Am 20. April 2020 wurde ein neuer Zugang für die Kunden des EDEKA-Marktes Busse in Panketal freigegeben. Er bietet eine sichere und barrierefreie Möglichkeit, den Markt im Ortsteil Zepernick zu erreichen, da der Bereich von der Zufahrt abgetrennt ist. Damit gehört die Querung über das Großsteinpflaster der Vergangenheit an, was besonders mobilitätseingeschränkten Kunden zugutekommt.

Barrierefreie Bushaltestelle Web

19.02.2020

Die ersten barrierefreien Bushaltestellen

Am 13. Februar 2020 konnten die ersten beiden vollständig barrierefrei umgebauten Bushaltestellen in Panketal in Betrieb genommen werden. Um Menschen mit körperlichen Einschränkungen gemäß Bundesteilhabegesetz bessere Möglichkeiten für die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehres zu ermöglichen, ließ die Verwaltung an den Haltestellen „Am Heidehaus“ sogenannte Kassler Borde einbauen. Sie ermöglichen es, dass die Busse fast übergangslos an der Haltestelle halten können.

Enthüllung Tafel HP web

29.01.2020

Tafel für preisgekrönten Erweiterungsbau enthüllt

Der Erweiterungsbau der Grundschule Zepernick erweist sich nicht nur für die Schüler, Lehrer und Schulleitung als Erfolgsgeschichte, sondern auch für Architekten, Planer und die Gemeinde Panketal. Im Oktober 2019 wurde der Neubau mit einem von insgesamt drei Sonderpreisen im Rahmen des Brandenburgischen Kulturpreises ausgezeichnet. Nun erinnert eine Tafel im zentralen Eingangsbereich der Schule an diese Ehrung. Am 28. Januar 2020 wurde sie von Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke, dem Architekten Detert Renner und Schulleiterin Martina Kruschke feierlich enthüllt.

bergabe Arendt Straße Web

18.12.2019

Hannah-Arendt-Straße übergeben

Der grundhafte Ausbau der Hannah-Arendt-Straße im Panketaler Ortsteil Schwanebeck ist abgeschlossen. Am 17. Dezember 2019 wurde sie in Anwesenheit des Bürgermeisters Maximilian Wonke, Vertreterinnen und Vertretern beteiligter Firmen sowie Anwohnerinnen und Anwohnern mit dem obligatorischen Banddurschnitt feierlich übergeben und offiziell freigegeben.

bergabe Baukulturpreis Web

12.11.2019

Sonderpreis für Erweiterungsbau

Der Erweiterungsbau der Grundschule Zepernick wurde im Rahmen des Brandenburgischen Baukulturpreises 2019 mit einem von insgesamt drei Sonderpreisen ausgezeichnet. Die Jury lobte die klare Struktur des Gebäudes, die Abstimmung auf pädagogische Konzepte und deren Flexibilität sowie die Qualität der Ausführung. Bei der Verleihung am 25. Oktober 2019 in Potsdam erhielten die Gemeinschaft Renner Architekten / Bollinger + Fehlig Architekten, die Planer Haustechnik-Schimmel Ingenieure, Statik-IBRF GmbH und Freianlagen-LA.BAR sowie die Gemeinde Panketal als Bauherrin die Ehrung von Brandenburgs Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung, Kathrin Schneider, die auch Schirmherrin ist. Insgesamt wurden 47 Projekte aus den Jahren 2017 bis 2019 für den Preis eingereicht, der vom Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung, der Architektenkammer und der Ingenieurkammer ausgelobt wurde.

Richtfest für Reinwasserbehälter gefeiert

Auf dem Gelände Hochstr. 53 - 54 im Panketaler Ortsteil Schwanebeck baut der Eigenbetrieb Kommunalservice Panketal derzeit einen neuen Reinwasserbehälter sowie ein Schieberhaus, in dem Pumpen, Rohrleitungen und Elektrotechnik eingebaut werden. Da der Rohbau fertig ist, wurde am 2. Oktober 2019 Richtfest gefeiert. Zu Beginn schlug Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke den obligatorischen Nagel in einen der Balken des Dachstuhls des Gebäudes. Anschließend sprach Zimmerer Stefan Hammermeister von der Baudenkmalpflege Prenzlau GmbH & Co. KG den Richtspruch. „Es ist zwar ein funktionales Gebäude, das aber wichtig für die Trinkwasserversorgung der Gemeinde ist“, sagte Maximilian Wonke. Werkleiterin Heidrun Rinne wies darauf hin, dass in einer wachsenden Gemeinde auch die Wasserversorgung mitwachsen müsse. Sie wünschte allen beteiligten Gewerken weiterhin gutes Vorankommen für den Bau.

Richfest Reinwasserbehälter Web
 

Eröffnung Radweg L 200 Web

23.08.2019

Geh- und Radweg an L 200 eröffnet

Der Geh- und Radweg an der L 200 wurde am 21. August 2019 seitens der Gemeinde Panketal offiziell eröffnet. Zwar erfolgte die technische Abnahme durch den Landesbetrieb Straßenwesen bereits am 28. Juni 2019, doch die Gemeinde nahm den Baustart für die Beleuchtung als Anlass auf die Fertigstellung der Verbindung zwischen dem Ortsteil Schwanebeck und Bernau aufmerksam zu machen. Bürgermeister Maximilian Wonke begrüßte zu dem Anlass nicht nur die Landtagsabgeordneten Britta Stark (SPD) und Ralf Christoffers (Die Linke) sondern auch Vertreter und Vertreterinnen der Bürgerinitiative, die sich seit 2005 für den Bau des Geh- und Radweges eingesetzt haben. Gemeinsam radelten sie ein kurzes Stück auf dem Weg entlang, um sich von seiner Qualität zu überzeugen.

Abschluss der Arbeiten an der Dransemündung in die Panke – Alte Badeanstalt an der Straße der Jugend

Im Rahmen der Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie hat das Land Brandenburg ein Maßnahmeprogramm der Flussgebietseinheiten Elbe und Oder erarbeitet. Bestandteil davon ist unter Punkt 5.4.6 das Gewässerentwicklungskonzept (GEK) Panke – erstes GEK in der Umsetzungsphase.