Gartengestaltung

Gerade in urbanen Räumen haben es Vögel und Fledermäuse oft schwer, geeignete Strukturen zum Nisten und zur Aufzucht ihrer Jungen zu finden. Unsere Unterstützung kommt ihnen deshalb sehr gelegen! Ein gut platzierter Nistkasten oder ein Fledermausquartier bringt Leben in Ihren Garten und Sie selbst zum Staunen. Auch Igel haben es nicht immer leicht. Sie brauchen ein wohliges Quartier, in dem sie überwintern können. Kleinere Höhlen oder Laubhaufen nehmen sie gerne an. Mit einem Igelhaus können Sie dem stacheligen Insektenfresser ein Zuhause in Ihrem Garten schaffen.

Nistkästen am Baum
Vogelfütterung einer Meise
 

Vogelnistkasten
Das Gute daran: Mit einem Vogelnistkasten holen Sie sich Vogelgesang direkt in Ihren Garten.
Praktische Tipps: Wenn Sie sich dazu entscheiden, einen Nistkasten aufzuhängen, achten Sie darauf, dass er wettergeschützt und nach Südosten exponiert ist. Vielleicht haben Sie auch Lust, selbst oder mit Ihren Kindern einen Vogelnistkasten zu bauen? Anleitungen finden Sie ganz leicht im Internet. Die Größe und Form des Einfluglochs bestimmt maßgeblich, welche Art sich dort niederlassen kann. So sind für Nischenbrüter wie dem Gartenrotschwanz Nistkästen mit einer großen rechteckigen Öffnung geeignet. Mit ovalen oder V-förmigen Öffnungen fühlt sich auch der Zaunkönig wohl, der eigentlich lieber im Freien brütet. Blaumeisen und Kohlmeisen bevorzugen kleinere, runde Löcher wie andere Höhlenbrüter auch. Sie können also selbst mit beeinflussen, welche Vogelarten sich Ihren Garten zur Kinderstube machen.

Fledermauskasten
Das Gute daran: Was gibt es Schöneres, als an einem lauen Sommerabend im Garten oder auf der Terrasse zu sitzen und den Fledermäusen dabei zuzusehen, wie sie lautlos durch die Lüfte ziehen? Ihr Quartier verlassen die nachtaktiven Tiere nur nach Einbruch der Dämmerung, zur Jagd auf Insekten.
Praktische Tipps: Mit einem Fledermauskasten unter Ihrem Dachsims können Sie eine Behausung anbieten, die von den Tieren gerne angenommen wird. Mitunter kann es eine Weile dauern, bis der Kasten angenommen wird, aber wenn es dann so weit ist, werden Sie eine Menge Freude mit Ihren neuen Nachbarn haben!

Vogelfütterung
Vögel zu beobachten macht Spaß und stellt eine angenehme Abwechslung zum stressigen Alltag dar. Mit einem Futtersilo holen Sie sich buntes Leben direkt in den Garten. Auch für Kinder und Jugendliche ist die Vogelfütterung etwas ganz Besonderes, denn Vögel zu füttern bedeutet auch, Verantwortung zu übernehmen. Wichtig ist, dass hochwertiges Wildvogelfutter verwendet wird und die Futterstelle bzw. das Futtersilo regelmäßig gereinigt wird. Schon nach kurzer Zeit lernen Sie und Ihre Familie unsere heimischen Vogelarten besser kennen und Sie werden sogar in der Lage sein, Arten zu bestimmen und vielleicht sogar einzelne Individuen zu unterscheiden. Für viele Menschen ist die Vogelfütterung der Einstieg in die Welt der Ornithologie.