Social Media Button

Instagram

Galerie Panketal

Vernissage Hartmut Moreike Web

11.03.2020

Romantische Bilder verzieren Rathaus-Wände

Hartmut Moreike bezeichnet sich selbst als „hoffnungslosen Romantiker“. Das spiegelt auch ein Teil seiner Bilder wider, die derzeit im Panketaler Rathaus zu sehen sind. Sie zeigen Landschaften, die in kräftigen Farben gehalten sind: einsame Waldwege, blühende Wiesen, naturbelassene Seen. „Ich bin ein Träumer und möchte in einem schönen, bunten Land leben, das keine Waffen herstellt, sondern gegen Hunger und Armut kämpft“, sagte der Ahrensfelder bei der Vernissage seiner Ausstellung „Unterwegs“ am 10. März 2020 in der Galerie Panketal. Dafür gab es viel Applaus von Freunden, Bekannten und weiteren Gästen.

Der Freizeitmaler drückt seinen Sinn für das Schöne aber auch anders aus. Davon zeugen neben den Landschaftsbildern seine züchtigen Akte, Großstadt-Impressionen und Linolschnitte, die ebenfalls in der Ausstellung zu sehen sind. Die Vernissage bot allerdings auch etwas für die Ohren, denn Hartmut Moreike trug die zwei selbstverfassten Gedichte „Die Muse“ und „Die Cellistin“ vor. Für die musikalische Umrahmung sorgte Mzia Jajanidze am Klavier. Die Pianistin brachte Stücke von Haydn, Liszt und Lagidze zu Gehör.

Hartmut Moreike stellt zum 2. Mal in der Galerie Panketal aus. Das erste Mal zeigte der Schriftsteller seine Bilder im Jahr 2015 – und zwar genau im gleichen Zeitraum: vom 9. März bis 29. April. So lange sind seine Ölbilder auch dieses Jahr während der Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Aktuelle Ausstellungen

Vergangene Ausstellungen

Mai
10
2022