START

Was ist zu tun wenn die Sirene heult!

Bei Großschadensereignissen, größeren Unglücksfällen und Terroranschlägen werden Sie durch geeignete Maßnahmen alarmiert, wie z. B.

  • Bekanntmachungen in Rundfunk und Fernsehen
  • durch die im Kreisgebiet installierten Sirenen
  • durch Lautsprecherdurchsagen der Feuerwehr oder Polizei

Wesentlich für alle Bürger ist es, die Bedeutung der verschiedenen Sirenensignale zu kennen!

Sirenensignale in Friedenszeiten
1 Minute Heulton Radiogerät einschalten, auf Durchsage achten
2x unterbrochener Dauerton von 1 Minute Feueralarm

 

Allgemeine Verhaltensregeln

Auch wenn Sie nicht unmittelbar betroffen sind, können Sie durch Ihr besonnenes Verhalten wirkungsvoll zu einer schnelleren Gefahrenabwehr und Schadensbeseitigung beitragen!

  • Vermeiden Sie, dass die Einsatzkräfte bei Bränden und Unglücksfällen durch Schaulustige behindert werden! Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen sind auf freie Straßen angewiesen. Wenn Sie nicht selbst helfen können, bleiben Sie dem Schadensort fern, und blockieren Sie keine Verkehrswege!
  • Bleiben Sie zu Hause oder am Arbeitsplatz, und achten Sie auf Lautsprecherdurchsagen von Feuerwehr und Polizei oder Rundfunkdurchsagen.
  • Kinder sofort ins Haus rufen! Dann sind sie unter Aufsicht und können nicht durch Unwissenheit falsch reagieren.
  • Helfen Sie älteren oder behinderten Nachbarn und Straßenpassanten!
  • Telefonleitungen nicht blockieren. Feuerwehr, Polizei und andere Stellen benötigen jede Telefonleitung zum Einleiten von Hilfs- und Rettungsmaßnahmen, deshalb dort nur im Notfall anrufen.

16.07.2018

Bekanntmachung über die Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung zur Änderung FNP Panketal zum Geltungsbereich des in Aufstellung befindlichen B-Planes Nr. 18 P " Erlebnishof Schwanebeck" sowie der Flächen für die erforderlichen Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen

Weiterlesen

16.07.2018

Bekanntmachung über die Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung zum Bebauungsplan Nr. 18 P "Erlebnishof Schwanebeck", OT Schwanebeck -
3. Entwurf

Weiterlesen

03.07.2018

Elternbeitragsfreiheit im Jahr vor der Einschulung

Ab dem 01. August 2018 hat das Land Brandenburg die Elternbeitragsfreiheit für Kinder im Jahr vor der Einschulung beschlossen.
Weiterlesen