START

Unfreiwillige Obdachlosigkeit stellt eine Gefahr für die Gesundheit und das Leben der betroffenen Personen und damit für die öffentliche Sicherheit dar. Zuständig für die Beseitgung von Obdachlosigkeit ist die örtliche Ordnungsbehörde, in deren Gemeindegebiet sich der Betroffene aufhält.

Wenn Sie von Obdachlosigkeit betroffen sind oder wenn Ihnen die Obdachlosigkeit droht (z. B. infolge einer Zwangsräumung) oder wenn Sie jemanden kennen, der unfreiwillig obdachlos ist, dann melden Sie sich bitte unverzüglich beim Ordnungsamt  der Gemeinde Panketal (Tel.: 030/945 11-224 ). Ist das Ordnungsamt nicht zu erreichen (z. B. am Wochenende, Nachtstunden), wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Bernau (Tel: 03338/ 3610).

Ein persönliches  Erscheinen bei der Behörde kann sinnvoll sein, um die für den Einzelnen in Frage kommenden Maßnahmen und weiteren Schritte zur Behebung der Obdachlosigkeit zu besprechen. Dazu sollten sämtliche Unterlagen, welche die Umstände der bevorstehenden Obdachlosigkeit betreffen,  zusammengetragen werden. Zu beachten ist, dass die Ordnungsbehörde nur übergangsweise und auch nur in begrenztem Umfang Hilfe leisten kann. Gemäß dem Grundsatz "Hilfe zur Selbsthilfe" sollte der Betroffenen alles tun, um aus eigener Kraft die Obdachlosigkeit zu beseitigen.

Rechtsgrundlagen

Ordnungsbehördengesetz des Landes Brandenburg (OBG)

 

Ansprechpartner

Immissionsschutz, Fundangelegenheiten, Sondernutzung

Herrn Loboda

Tel. 030/94511-224
Fax 030/94511-130
Zimmer 225

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

11.04.2019

Vollsperrung der Birkholzer Straße mit Umleitung über Blankenburger Straße

In der Birkholzer Straße Höhe Nr. 79 sollen Hausanschlüsse für Schmutzwasser verlegt werden. Auf Grund dessen kommt es in dem Bereich zur Vollsperrung der Straße vom 23.-26.04.2019. Die Umleitung führt über die Blankenburger Straße und L 200.

Davon betroffen ist auch der Busverkehr der Linien 867 und 900. Weitere Informationen finden Sie hier.

In vielen weiteren Straßen kommt es demnächst auch zur Vollsperrung, bitte lesen Sie hier mehr dazu.

28.03.2019

500 € Belohnung

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Freude über den Bücherschrank war groß aber leider nur kurz. Der oder die Brandstifter haben dabei nicht nur Gemeindeeigentum zerstört, sondern auch billigend in Kauf genommen, dass Menschen zu Schaden kommen. Dieser Form von sinnlosem Vandalismus werden wir nicht tatenlos zuschauen.
Als Bürgermeister der Gemeinde Panketal habe ich deshalb verfügt, für sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung, Ergreifung sowie Überführung des oder der Täter und zur Aufklärung der Tat führen, eine Belohnung* in Höhe von 500 Euro auszusetzen.
Hinweise nehmen die Polizeiinspektion Barnim unter der Telefonnummer 03338 3610, die Internetwache www.internetwache.brandenburg.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Gemeinde Panketal,
gez. Wonke
Bürgermeister

* Die Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt. Sie ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte und ihnen gleichgestellte Angestelltengruppen, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.

13.11.2018, aktualisiert 05.04.2019

Sperrung der Brücke auf dem Wiesenweg (Dransemündung)

Nachdem im November 2018 die Brücke über die Dranse am Usedom-Radweg gesperrt werden musste, erfolgte nun in dieser Woche der Abriss der Holzbrücke. Dieser ist notwendig geworden, um die Widerlager für den neuen Überbau genau vermessen zu können.
Dabei hat sich herausgestellt, dass die Schäden in den nicht sichtbaren Bereichen wesentlich größer waren als die Schäden in den sichtbaren Bereichen vermuten ließen.

Weiterlesen
Apr
23
2019
Apr
23
2019