Öffentlicher Nahverkehr

17.03.2020, aktualisiert am 11.05.2020

Öffnung der Schönower Straße und Sperrung der Schönerlinder Straße

Die Vollsperrung der Schönower Straße an der Eisenbahnunterführung hält laut aktueller Information noch bis zum 14.05.2020 an. Mit Beendigung der Baumaßnahme und Öffnung der Schönower Straße sollen direkt im Anschluss die Sanierungsarbeiten an der Bahnbrücke in der Schönerlinder Straße beginnen.

Dazu hat die Straßenverkehrsbehörde die Vollsperrung der Schönerlinder Straße für den Zeitraum vom 18.05.2020 bis zum 20.08.2021 angeordnet. In dieser Zeit sollen laut Information der Deutschen Bahn wie schon zuvor am Bahnhof Zepernick u. a. die Brückenelemente ausgetauscht werden. Während Fußgänger weiterhin die Eisenbahnunterführung durchqueren können, werden Fahrzeuge über die geöffnete Schönower Straße umgeleitet.

Die Umleitung führt von der Schönower Straße auf die Robert-Koch-Straße und über die Buchenallee wieder auf die Schönerlinder Straße. Entlang der Umleitungsstrecke werden zeitbeschränkte Haltverbote aufgestellt, die dazu dienen, die Aufrechterhaltung des Buslinienverkehrs in beiden Richtungen zu gewährleisten. Die Geschwindigkeitsmesstafeln, die zuvor in der Buchenallee standen, werden in der Robert-Koch-Straße aufgestellt.

Der Buslinienverkehr selbst ist von der Sperrung ebenfalls betroffen, da die Haltestellen Fontanestraße, Schule und Poststraße nur beschränkt oder gar nicht mehr angefahren werden können. Für die Linien 867, 868, 891, 893, 899 und 901 ergeben sich teilweise neue Routen. Es werden daher auch Ersatzhaltestellen eingerichtet.

Die neuen Fahrpläne sind auch auf der Internetseite der Barnimer Busgesellschaft unter www.bbg-eberswalde.de online gestellt.

Neben den Einschränkungen im Straßenverkehr ist auch mit Lärmbelästigungen zu rechnen.