Die Versorgung ist gesichert

30.04.2020

Eigenbetrieb Kommunalservice Panketal informiert

Die Versorgung ist gesichert

Die letzten Wochen seit dem 13. März 2020 waren von großen Kraftanstrengungen geprägt.
Als Unternehmen der Kritischen Infrastruktur waren wir vorbereitet auf die Erfüllung unserer Aufgaben auch unter schwierigen Bedingungen. Bei diesen besonderen Herausforderungen ist die Stärke eines kommunalen Unternehmens von hoher Bedeutung.

Am 13. März 2020 wurde der Dienstsitz des Eigenbetriebes Kommunalservice Panketal auf Grund der Pandemielage für den Besucherverkehr geschlossen.
Alle Anliegen der Bürger und Bürgerinnen Panketals und der Geschäftspartner des Eigenbetriebes Kommunalservice Panketal werden telefonisch, per mail unter service@ eigenbetrieb-panketal.de oder schriftlich per Brief entgegen genommen und bearbeitet. Über diese Kontaktwege lassen sich fast alle Angelegenheiten lösen. Der Schutz der Gesundheit der Panketaler und Panketalerinnen aber auch der Mitarbeiter des Eigenbetriebes ist dabei Grundlage der Festlegungen. Die Kollegen arbeiten seit dem 17.März 2020 in Teams in wöchentlichem Wechsel. Dort, wo die Möglichkeit besteht und die Arbeit gut zu Hause erledigt werden kann, arbeiten die Mitarbeiter im home office. Die Büros sind weiterhin besetzt und werden so genutzt, dass die Abstandsregeln eingehalten werden können und jeder Mitarbeiter in einem Raum arbeiten kann.
Das Wasserwerk ist besetzt und die Arbeit im Wassernetz wurde ununterbrochen gewährleistet. Rohrbrüche wurden und werden wie immer innerhalb der Reaktionszeiten bei Störfällen behoben.

Eine besondere Herausforderung ergab sich durch den steigenden Wasserbedarf in Panketal wegen der Aufforderung an alle Panketaler und Panketalerinnen, zu Hause zu bleiben. Während noch bis zum 13. März 2020 täglich Tausende Pendler in Richtung Berlin unterwegs waren, blieben nun viele zu Hause. Zusätzlich war für die angeordneten Hygienemaßnahmen ein erhöhter Wasserbedarf zu verzeichnen.

Die Mitarbeiter des Eigenbetriebes haben sich dieser Aufgabe gestellt und mit viel Engagement und Initiative gelöst.
Die Wasserversorgung war immer stabil und ohne Unterbrechung gewährleistet.

Gleiches gilt auch für die Abwasserentsorgung. Hohe Mengen Schmutzwasser wurden zuverlässig entsorgt und die Betreibung der Anlagen zuverlässig und ohne Unterbrechung sichergestellt. Der Bereitschaftsdienst war an jedem Tag im Einsatz, Störungen wurden umgehend behoben. Alle Bewohner Panketals konnten sich stets zuverlässig auf die Benutzung des Systems verlassen.

So selbstverständlich die zuverlässige Nutzung der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung für viele Bürger auch scheint - schließlich funktioniert sie auch immer; man dreht den Wasserhahn auf und schon kommt Wasser und die Toilettenspülung ist auch kein Problem – so ist die Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit doch mit einem hohen Aufwand verbunden. Bei niedrigen Gebühren von 1,92 Euro für 1000 l Wasser und 2,74 Euro/m³ für die Entsorgung des Schmutzwassers im zentralen System ist diese Dienstleistung vergleichsweise günstig und gerade dann, wenn man ständig zu Hause ist, von hohem Nutzen.

Zusätzliche Aufwendungen für die Aufrechterhaltung der Betriebsbereitschaft der öffentlichen Anlagen und für die Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsmaßnahmen mussten getätigt werden. Alle Anstrengungen werden unternommen, um die Gebühren für die Versorgung mit Wasser und die Entsorgung von Schmutzwasser weiterhin stabil zu halten.

Sollten in einigen Haushalten wegen Kurzarbeit oder Einnahmeausfällen wegen der Corona-Pandemie finanzielle Engpässe entstehen, so werden wir mit kulanten Ratenzahlungsverträgen oder langfristigen Stundungen der Beträge helfen können. Betroffene sollten sich einfach beim Eigenbetrieb telefonisch melden und die Vorgehensweise besprechen. Wir werden eine individuelle Lösung finden.

Gartenwasserzähler wurden für drei Wochen ab dem 13. März 2020 nicht verplombt. Seit dem 4. April 2020 wird wieder gewechselt und verplombt, eine kurzfristige Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen unter 94517209.
Für die Zeit ohne Verplombung vom 13. März bis 4. April 2020 wird das über den Gartenwasserzähler genutzte Gartenwasser auch anerkannt. Mit den Nutzern wurde abgesprochen, dass sie nach dem Wechsel des Gartenwasserzählers ein kurzes Schreiben mit ihren Daten und ein Foto des Zählers übersenden. So konnte unkompliziert eine Lösung herbeigeführt werden.

Die Landesregierung des Landes Brandenburg hat mit der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 22. März 2020 betont, dass die Wasserversorgung und die Abwasserentsorgung als systemrelevante Bereiche einzustufen sind und der besonderen Beachtung bedürfen. Auch die Finanzierung dieser systemrelevanten Bereiche muss sichergestellt sein.

Auch in den nächsten Wochen werden die Mitarbeiter des Eigenbetriebes weiterhin mit guten Ideen, Flexibilität und Anpassungsvermögen im Einsatz sein.

Rinne
Werkleiterin