Hundesteuer

Allg. Informationen:
Die Hundesteuer wird auf der Grundlage der Hundesteuersatzung der Gemeinde Panketal erhoben. Steuerpflichtig ist der Halter eines oder mehrerer Hunde(s) im Gemeindegebiet. Der Hund/die Hunde ist/sind vom Halter innerhalb von 2 Wochen nach der Aufnahme bzw. nach einem Zuzug ins Gemeindegebiet bzw. 3 Monate nach der Geburt bei der Gemeinde Panketal, im Steueramt, anzumelden. Ein Hund kann bis zu 2 Monate zur Probe gehalten werden, ohne dass es einer Anmeldung bedarf. Bei der Anmeldung des Hundes/der Hunde erhält der Hundehalter eine (gebührenfreie) Hundemarke, welche beim Hund sichtbar am Halsband zu befestigen ist. Die Hundemarken sind unbefristet gültig. Der Hundehalter hat den Hund innerhalb von 2 Wochen, nachdem er ihn veräussert oder sonst abgeschafft hat, nachdem der Hund verstorben, abhanden gekommen ist oder der Halter aus dem Gemeindegebiet weggezogen ist, wieder abzumelden. Bei Einschläferung des Hundes durch einen Tierarzt ist eine Kopie der Bescheinigung über die Einschläferung einzureichen. Bei Abgabe oder Verkauf des Tieres nennen Sie uns bitte die Anschrift des neuen Halters.  Wenn möglich, ist die Hundemarke bei der Abmeldung mit abzugeben. Die An- und Abmeldung erfolgt schriftlich. In der Steuerabteilung liegen entsprechende Formulare aus bzw. können diese hier runtergeladen werden.

Die Hundesteuer wird jährlich erhoben nach folgendem Steuersatz:

  • für den 1. Hund 46,00 Euro
  • für den 2. Hund 76,00 Euro
  • für jeden weiteren Hund 122,00 Euro
  • für den 1. gefährlichen Hund 409,00 Euro
  • für jeden weiteren gefährlichen Hund 512,00 Euro

Die Hundesteuer kann überwiesen werden oder kann im Lastschrifteinzugsverfahren durch die Gemeindekasse von Ihrem Konto abgebucht werden.

Sofern es sich beim Hund um einen "Mischling" handelt, ist die entsprechende Kreuzung anzugeben.
Bei Verlust der Hundemarke erhält der Hundehalter in der Steuerabteilung der Gemeinde Panketal gegen eine Verwaltungsgebühr eine Ersatzhundemarke.

Neben der steuerlichen Anmeldung ist auch ein jeder Hund nach § 6 der Hundehalterverordnung des Landes Brandenburg anzuzeigen, dessen Widerristhöhe (Schulterhöhe) mehr als 40 cm beträgt oder/und der schwerer als 20 kg ist. Auch hierfür liegt ein Formular im Steueramt der Gemeinde Panketal aus oder Sie drucken sich dieses aus und senden es uns zu. Der Hund ist weiterhin mit einem Mikrochip-Transponder zu kennzeichnen. Die Einsetzung des Chips wird vom Tierarzt vorgenommen. Die Identität des Hundes (Rasse, Gewicht, Größe, Alter, Farbe, Chipnummer) ist dem Steueramt in der Anzeige mitzuteilen. Der Hundehalter hat zum Nachweis der Zuverlässigkeit ein Führungszeugnis zusätzlich zur Hundeanmeldung  nach § 6 Hundehalterverordnung vorzulegen. Dieses ist beim Einwohnermeldeamt der Gemeinde Panketal zu beantragen.

Notwendige Unterlagen:
Hundepass  bzw. Impfausweis (wenn vorhanden)

Download:
Hundesteuersatzung
Formular zur Anmeldung eines Hundes
Formular zur Anmeldung eines Hundes im Sinne des § 6 Hundehalterverordnung
Formular zur Abmeldung eines Hundes


Ansprechpartner:
Frau Burgstett
Telefon: 030 94511-115
Telefax: 030 94511-215
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Zimmernummer: 115 A

Frau Krummel
Telefon: 030 94511-161
Telefax: 030 94511-198
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Zimmernummer: 115 A