Feuerwehr

 

                                       Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Panketal

                                                                     Gemeindewehrführer:
                                                                   Kamerad Thomas Bielicke

                                                                        Tel: 0171/ 244 5220
                                                    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freiwillige Feuerwehr Schwanebeck Freiwillige Feuerwehr Zepernick
Dorfstraße 7 a, 16341 Panketal Neckarstraße 22, 16341 Panketal
   
Tel: 030/ 94 114 009 Tel: 030/ 944 61 63
Fax: 030/ 94 396 395 Fax: 030/ 944 14 987
   
Ortswehrführer: Stefan Pohlmann Ortswehrführer: Dirk Rudnick
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Gemeindejugendwartin Kameradin: Doreen Gaertner
Tel:0160/ 97 389 149
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Feuerwehrleitstelle des Landkreises Barnim: 03334 30 48 0

 
Downloads:
Waldbrandwarnstufe
Brandenburgisches Brand- und Katastrophenschutzgesetz
Satzung über den Kostenersatz aus Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr Panketal (Feuerwehrsatzung FWS) vom 29.10.12 gültig ab 01.12.12
1. Änderungssatzung zum Kostenersatz aus Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr Panketal
2. Änderungssatzung zum Kostenersatz aus Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr Panketal gültig ab 01.08.2015
3. Änderunssatzung zum Kostenersatz aus Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr Panketal gültig ab 01.02.2016
Aufwandsentschädigungssatzung

1. Änderung zur Aufwandsentschädigungssatzung
2. Änderung zur Aufwandsentschädigungssatzung gültig ab 01.03.16


Links:
Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Schwanebeck e.V.

Landesschule und Technische Einrichtung für Brand- und Katasrophenschutz
Landesfeuerwehrverband Brandenburg e.V.


„Pfiffige Idee für schnellere Hilfe“

titelte die MOZ im November 2016. 

Die Freiwillige Feuerwehr Panketal beteiligte sich an einem Innovationswettbewerb, zu welchem der Verband öffentlicher Versicherer gemeinsam mit dem Deutschen Feuerwehrverband e.V. aufgerufen hatte. Besonders innovative Technik oder Taktik um einen Personen- oder Sachschaden zu vermeiden oder zu verringern, sollen mit diesem Preis ausgezeichnet werden. Der Vorschlag der Feuerwehr, die Leitplanken an Autobahndreiecken und Autobahnkreuzen farblich zu markieren, um schnellere Hilfe von Rettungskräften zu erhalten, überzeugte die Jury.

Das Autobahndreieck Barnim umfasst ca. 20 km Verkehrsfläche. Diese beinhaltet einige Auf- und Abfahrten, eine Tangente und einige Überflieger, die durch vier Freiwillige Feuerwehren im Ereignisfall anzufahren sind. Dies führt zu der Problematik, dass die Leitstelle nur mittels einer standardisierten Abfrage, den genauen Unfallort feststellen und die richtigen Rettungskräfte alarmieren kann.

Durch die Unübersichtlichkeit, die Vielzahl von Fahrspuren und Fahrtrichtungen und die Stresssituation eines Verunfallten oder Anrufers, ist es trotz der Abfrage für den Leitstellen-Disponenten nicht immer nachzuvollziehen, an welchem Punkt genau sich die Einsatzstelle befindet. Oftmals wird auch durch unbewusste Fehlangaben des Anrufers ein völlig falscher Einsatzort ermittelt. Sobald die Feuerwehr eine falsche Autobahnauffahrt genommen hat, ist eine erheblich längere Anfahrtszeit notwendig, da selbst die Feuerwehr nicht auf der Autobahn wenden darf. In einer Notsituation vergehen so wertvolle Minuten lebenswichtiger Zeit.

Farblich markierte Leitplanken ersparen die minutenlange Abfrage und sorgen automatisch für den kürzesten Anfahrtsweg zum Unfallort. Diese Idee ist bereits mit dem Umbau des Autobahndreiecks Schwanebeck gewachsen. Mit der Unterstützung durch die SPD-Landtagspräsidentin, Britta Stark, stellte Thomas Bielicke zusammen mit dem Kreisbrandmeister Silvio Salvat-Berg daher im Oktober vergangenen Jahres diese Idee dem Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung vor. Die Begeisterung war groß. Die Realisierung jedoch ein finanzielles Problem. Seitdem beschäftigt sich das Innenministerium Brandenburg damit.

Als die Feuerwehr Panketal dann den Aufruf zum Innovationswettbewerb erhielt, war sofort klar, dass diese Idee eingereicht werden muss. Am 12.11.2016 fand auf der Delegiertenversammlung des Deutschen Feuerwehrverbandes in München die Preisverleihung statt. Thomas Bielicke und Burkhard Evert wurde dort der 1. Preis überreicht. Dieser mit 5.000 € dotierte Preis wird durch die Freiwillige Feuerwehr Panketal, zweckgebunden an das Land übergeben um das Projekt anzuschieben.

C. Ditz

SB Brandschutz


Führungswechsel bei der Ortswehr Schwanebeck

OWF_SB 

Seit 01. Februar 2016 gibt es in der Freiwilligen Feuerwehr Schwanebeck einen neuen Ortswehrführer und einen neuen Stellvertreter. Der Gemeidewehrführer, Thomas Bielicke, überreichte die Ernennungsurkunden an Oskar Weinert und Stefan Pohlmann (von links nach rechts). 

Stefan Pohlmann hat das Amt des Ortswehrführers übernommen, nachdem Marko Hägeholz aus persönlichen Gründen seine Funktion niedergelegt hatte. Der stellvertretende Ortswehrführer, André Jung, scheidet ebenfalls auf eigenen Wunsch aus. An seiner Stelle wird Oskar Weinert die Stellvertreterfunktion übernehmen. Vervollständigt wird die Ortswehrführung durch André Winterfeld, der weiterhin als stellvertretender Ortswehrführer tätig ist.

Sowohl Stefan Pohlmann, als auch Oskar Weinert sind seit mehr als 10 Jahren Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Panketal. Kamerad Weinert ist im Jahr 2009 aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung gewechselt, absolvierte diverse Lehrgänge und bildete dann die eigenen Kameraden aus. Kamerad Pohlmann entdeckte erst im fortgeschrittenen Alter seine Leidenschaft für die Feuerwehr. Auch er bildete sich kontinuierlich weiter und ist ebenfalls als Ausbilder in der Freiwilligen Feuerwehr Panketal tätig. Bei ihrer neuen Aufgabe wünschen wir den Kameraden viel Erfolg. 

Ein großes Dankeschön geht noch einmal an Marko Hägeholz und André Jung für ihre sehr gute Arbeit in der Ortswehrführung Schwanebeck!

C.Ditz, SB Brandschutz 12.02.16


Neues Löschfahrzeug für Zepernick

 

20141217_FFW_LF20

 

Am 17.12.2014 wurde ein neues Löschfahrzeug an die Freiwillige Feuerwehr Panketal, Ortswehr Zepernick übergeben.

Das LF 20 - mit zusätzlicher Beladung für die Technische Hilfeleistung - wurde zu 100% aus Haushaltsmitteln der Gemeinde finanziert. Die Gesamtkosten betragen rund 290.000 €. Das LF 20 ersetzt ein 30 Jahre altes Löschfahrzeug. Es wird bei Bränden und technischer Hilfeleistung zum Einsatz kommen. Bei dem LF 20 handelt es sich um ein Löschgruppenfahrzeug, welches mit 9 Personen besetzt werden kann. Das Fahrgestell ist von der Firma MAN. Den Aufbau hat die Firma Ziegler gerfertigt. Es hat ein Löschwassertankvolumen von 2000 L. In dem Fahrzeug wurden bereits Digitalfunkgeräte eingebaut.

C. Ditz, SB Brandschutz 22.12.14

 

 


 

Neues Löschfahrzeug für Schwanebeck

      LF_SB_2       

 

Am 30.08.2014 wurde ein neues Löschfahrzeug an die Freiwillige Feuerwehr Panketal, Ortswehr Schwanebeck im Rahmen des Feuerwehrfestes übergeben.

Das LF 20 - mit zusätzlicher Beladung für die Technische Hilfeleistung - wurde zu 50% mit Fördermitteln vom Land Brandenburg im Rahmen der Stützpunktfeuerwehr finanziert. Die Gesamtkosten betragen rund 280.000 €. Ab sofort wird es bei Bränden und technischer Hilfeleistung zum Einsatz kommen. Bei dem LF 20 handelt es sich um ein Löschgruppenfahrzeug, welches mit 9 Personen besetzt werden kann. Das Fahrgestell ist von der Firma MAN. Den Aufbau hat die Firma Magirus gerfertigt. Es hat ein Löschwassertankvolumen von 2400 L. In dem Fahrzeug wurden bereits Digitalfunkgeräte eingebaut.

C. Ditz, SB Brandschutz 01.09.14


Feuerwehrkameraden geehrt

 

60_Jahre_005

Auf der letzten Sitzung der Gemeindevertretung wurden drei langjährige Feuerwehrkameraden für ihr Engagement und ihre Einsatzbereitschaft für das Gemeinwohl ausgezeichnet. Bürgermeister Rainer Fornell überreichte Anneliese Pürzel, die der Freiwilligen Feuerwehr Zepernick seit 50 Jahren angehört sowie Hans Köppen und Klaus-Dieter Thiele für ihre 60- jährige Feuerwehrmitgliedschaft Urkunden und Präsente.

Hans Köppen begann seine Feuerwehrlaufbahn in Blumberg und wechselte später in die FFW Zepernick. Darüber hinaus machte er seine Leidenschaft zum Beruf und war auch hauptberuflicher Feuerwehrmann.

Der Schornsteinfegermeister Klaus-Dieter Thiele trat 1954 in Werneuchen in die Freiwillige

Feuerwehr ein. Dann folgten einige Jahre in der FFW Frankfurt / Oder. Seit 1969 prägte er maßgeblich die FFW Zepernick. Hier war er viele Jahre Wehrführer. 

 

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zepernick würdigten dieses Ereignis ebenfalls.

        

60_Jahre_0141  60_Jahre_028

     

C. Ditz, SB Brandschutz 02.06.2014


 

 Löschübung in Panketal am 01.09.2011

Am 01.09.2011 fand in Zusammenarbeit mit der EWE und dem Rettungsdienst eine gemeinsame Übung der Freiwilligen Feuerwehren aus Panketal, Bernau und Ahrensfelde an der Robert-Koch-Straße statt. Viele Anwohner nutzten die Gelegenheit, den Kameraden dabei über die Schulter zu schauen.

Die EWE simulierte 3 verschiedene Gaslecks.

An der ersten Station musste ausströmendes, brennendes Gas mit Wasser gelöscht werden.

Bei der zweiten Station hatte ein Bagger eine Gasleitung durchtrennt, die dann Feuer gefangen hat. Die Kameraden nutzten Pulverlöscher zur Bekämpfung des Brandes.

An der letzten Station gab es einen Flächenbrand. Unter der Erde war eine Gasleitung beschädigt. Das ausströmende Gas hatte sich entzündet.

 

 Zum Vergrößern der Bilder bitte anklicken.

    

 

   

          

    

 

In einem Sanitätszelt wurden die Verletzten versorgt. Eindrucksvoll geschminkt wirkten die Wunden ziemlich echt. Auch dies war ein Teil der Übung. Passiert ist zum Glück niemandem etwas.

Vielen Dank an den Rettungsdienst, die Polizei, die Feuerwehren und vor allem an die EWE für diese gelungene Übung.

 

C. Ditz
SB Brandschutz 


 Löschübung mit Erziehern der Kitas 

Großes Interesse hatten die Erzieherinnen der Panketaler Kitas, einen Brand mit dem Feuerlöscher mal selbst zu löschen. Die Freiwillige Feuerwehr Panketal unterstützte sie dabei mit Fachwissen und Ausrüstung. Auf Grund der großen Nachfrage wird es einen weiteren Termin geben.

 

C.Ditz
SB Brandschutz (07.05.2010)


Panketal hat ein Feuerwehrfahrzeug vom Landkreis Barnim erhalten

Ende April hat die Freiwillige Feuerwehr Panketal ein Feuerwehrfahrzeug vom Landkreis Barnim erhalten. Dieses Fahrzeug wird der Gemeinde im Rahmen des Katastrophenschutzes kostenfrei zur Verfügung gestellt. 18 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Panketal bilden die Besatzung und leisten bei überörtlichen Katastrophen Hilfe. Das Fahrzeug ist ein Löschgruppenfahrzeug LF 16 TS, Baujahr 1992.

Das Katastrophenschutzfahrzeug ist in Zepernick stationiert.

C. Ditz
SB Brandschutz (07.05.2010)